SUV Levante wird als V8-Modell zum bisher stärksten Maserati

Maserati bringt das Modell Levante im September auch mit einem V8-Motor auf die Straße. Wahlweise als GTS oder Trofeo in zwei Leistungsstufen lieferbar, wird der Geländewagen dann mit zu 426 kW/580 PS zum stärksten Serienmodell in der bisherigen Geschichte der luxuriösen Fiat-Tochter.

Bei der Kraftkur für ihr meistverkauftes Modell vertrauen die Italiener auf ihre Schwestermarke Ferrari, die den 3,8 Liter großen Bi-Turbo-Motor ursprünglich entwickelt hat. Im GTS leistet er 390 kW/530 PS und geht mit bis zu 730 Nm zu Werke. In der Trofeo-Variante stehen 426 kW/580 PS und das identische Drehmoment im Datenblatt.

Damit schafft der Levante den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h im besten Fall in 3,9 Sekunden und erreicht - ebenfalls eine Premiere für ein Maserati-Serienmodell - bis zu 300 km/h. Zum Kraftstoffverbrauch macht das Unternehmen bislang keine Angaben.

Zum stärkeren Motor gibt es ein dezent modifiziertes Design sowie ein neues Set-up für das Fahrwerk. So liegt der Wagen rund drei Zentimeter tiefer auf der Straße, die Fahrprofil-Regelung wird laut Maserati um einen besonders sportlichen Rennstrecken-Modus ergänzt.