Überarbeiteter Hyundai Tucson jetzt mit Mild-Hybrid-Diesel

Der Hyundai Tucson bekommt jetzt ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System. Der 12 kW/15 PS starke Elektromotor samt Lithium-Ionen-Batterie gehört zur Modellpflege, die noch im Juli in den Verkauf geht. Die Preise beginnen in Österreich bei 26.990 Euro, teilt der Hersteller weiter mit. Das Mild-Hybrid-System kommt demnach aber nur beim Spitzendiesel mit 136 kW/185 PS zum Einsatz.

Weil es beim Beschleunigen hilft, die Start-Stopp-Phasen verlängert und zugleich mehr Energie rekuperiert, soll es den Verbrauch um bis zu sieben Prozent senken. So kommt der 2,0-Liter-Motor, der das SUV in 9,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und maximal 201 km/h schnell werden lässt, auf einen Normwert von 5,4 Litern (142 g/km CO2). Dazu bieten die Koreaner einen neuen 1,6-Liter-Diesel mit 85 kW/116 PS oder 100 kW/136 PS sowie den bekannten Benziner mit ebenfalls 1,6 Litern Hubraum und 97 kW/132 PS oder 130 kW/177 PS an.

Von außen ist die Modellpflege an einem neuen Kühlergrill mit Kaskaden-Optik und geänderten Scheinwerfern zu erkennen. Innen wurde laut Hyundai vor allem das Cockpit modernisiert: Es bekommt unter anderem einen frei stehenden Touchscreen fürs Infotainment. Außerdem hat Hyundai die Liste der Assistenzsysteme verlängert und bietet nun zum Beispiel auch einen Müdigkeitswarner und einen Rundumsicht-Monitor an.